Highscore - Die Besten der Besten

Hinweis

Auf der rechten Seite [siehst Du/sehen Sie] die Bestenliste für dieses Spiel. Es gibt jeweils eine Highscore für den Baumeister- und Chemiker-Modus.
Unten [siehst Du/sehen Sie] die Bestenliste für dieses Spiel. Es gibt jeweils eine Highscore für den Baumeister- und Chemiker-Modus.

Modus

Fragestellung: Bindungstyp: Modus: Zeit:
Keine Auswahl Keine Auswahl Chemiker
Material
Atom-
Müll
Aufgaben

Schritt 1

Wähle eine Fragestellung aus!
Die Fragestellung ist durch den Master vorgegeben. Drücke Weiter um zu beginnen.

Schritt 2

Ziehe nur die notwendigen Elemente aus dem Periodensystem nach links (bzw. nach oben) auf den grauen Materialbereich!

Schritt 3

Wähle unten für die beteiligten Elemente den richtigen Weg zum glückselig machenden Zustand!

Schritt 4

Hole die 'Atome' in den Arbeitsbereich und ziehe die Elektronen so, dass die Atome 'glückselig' werden!
1. Ziehe die Atome in den Arbeitsbereich.
2. um ein bindendes Elektronenpaar zu erzeugen, musst Du die beiden beteiligten Elektronen antippen - sie blinken dann.

Du hast bereits Versionen dieser Aufgabe gelöst. Versuche einen andere Lösung zu finden.
Drücke auf den Knopf "schon gebaut" um die gefundenen Lösungen zu sehen.

Schritt 5

Jetzt wird die Anzahl der Elektronen geprüft. Wenn nicht alle 'glückselig' sind, mußt Du nachbessern!

Schritt 6

Gib die Summenformel ein!

Schritt 7

Gib den Namen ein!
Benutze Groß/Kleinschreibung und bei Bedarf Umlaute

Schritt 8

Wähle die richtigen Eigenschaften des Stoffes aus.Eine Zusammenstellung der Eigenschaften des Stoffes. In diesem Schritt musst Du als Baumeister nichts tun!
Ok
Baukasten

Auswahl einer Aufgabe

Name
Modus
  • Baumeister
  • Chemiker

    Verkürztes Periodensystem mit Valenzelekronen

    Bauweise für die Verbindung

    Dr. Atom's Goldene Bau-Regeln:

    Alle Atome möchten den "Glückselig-machenden-Zustand" erreichen:
    8 Elektronen auf der äußeren Schale. außer: 1.Schale: 2 Elektronen

    Metalle erreichen den Zustand durch Abgabe der Valenzelektronen, entweder an Nicht-Metalle oder an das metallische Elektronengas. Sie selbst können nur positiv geladene Teilchen bilden.

    Nichtmetalle können auf zweierlei Arten glückselig werden:
    A) Sie nehmen die Elektronen von den Metallen auf. Es entstehen negativ geladene Ionen.
    B) Sie benutzen mit weiteren Nicht-Metallen Elektronen gemeinsam. Die Bindungs- Elektronen zählen dann doppelt: Für das eine - und für das andere Atom. Es entstehen dabei ungeladene Verbindungen.

    Was trifft hier zu ? Bitte wählen:

      Elemente verbinden

      Elemente und Elektronen prüfen

      Formel und Namen

      ELEKTRONGAS
      Element:
      Soll:
      0
      Ist:
      0
      Summenformel
      Formel
      Name
      Summenformel
      Formel
      Name
      ELEKTRONGAS
      Anziehung
      Eigenschaften
      Anziehung
      Eigenschaften
      Eigenschaften

      Urkunde !

      Bau-Meisterbrief
      Benötigte Zeit
      Gemachte Fehler (Bauphase)
      Lösungen bekommen (Bauphase)
      Gemachte Fehler (Eigenschaften)
      Lösungen bekommen (Eigenschaften)
      Deine Punktzahl
      Schulnote
      Weiter
      Lösung
          Schließen
          X
          Varianten:
          A
          B
          C
          D
          E
          Löschen
          JS-Mol
          Summenformel
          Formel
          Name
          ELEKTRONGAS
          Anziehung
          Eigenschaften
          Anziehung
          Eigenschaften
          Schließen
          X
          Wasser (LP)
          • Kugeln & Stäbchen
          • Stäbchen
          • Gefüllt
          • Drähte

          Info

          Schließen
          X

          Was kann der Chemie-Baukasten?

          Im Chemiebaukasten kann der Bau verschiedener Verbindungen geübt werden. Die Lösung der Aufgabe erfolgt in mehreren Schritten. Nach jedem Schritt wird die Eingabe geprüft. Falls sie richtig ist, geht es im nächsten Schritt weiter. Bei einem Fehlversuch kann entweder entweder eine andere Lösung probiert werden oder die Lösung der Aufgabe angezeigt werden.

          Schritte in einer Runde

          Schritt 1: Auswahl der Substanz

          Wählen Sie eine Aufgabe aus der Liste aus. Außerdem kann der Spielmodus gewählt werden:

          • Baumeister müssen die Verbindung bauen und Formel und Namen der Verbindung kennen.
          • Chemiker müssen zusätzlich Eigenschaften des Stoffs kennen.

          Schritt 2: Wahl der Atome

          Welche (nicht wieviele!) Atome werden für den Stofff benötigt? Die richtigen Elemente müssen mit der Maus (oder dem Finger) vom Periodensystem in den grauen Materialbereich gezogen werden. Falsch gezogene Elemente müssen in den 'Atommüll-Eimer'!

          Schritt 3: Bauweise der Verbindung

          Die Art der Verbindung muss in der Liste unterhalb des Hilftextes ausgewählt werden.

          Schritt 4: Baukasten

          die benötigten Atome müssen vom Materialbereich (evtl. mehrfach) in den Baukasten gezogen werden.
          Je nach Bindungstyp werden die Elektronen unterschiedlich bewegt:

          • Elektronenpaar-Bindung: Durch Klicken (Drücken) auf ein Elektron wird es markiert und fängt an zu blinken. Durch Auswahl eines weiteren zulässigen Elektrons wird die Verbindung hergestellt. Will man eine verwerfen, muss eins der beiden beteiligten Atome in den 'Atommüll' gezogen werden.
          • Ionen-Bindung: Elektronen von Metallen können zu den Elektronen von Nichtmetallen gezogen werden.
          • Metalle: Elektronen können in den grünen Bereich des Elektronengases gezogen werden.

          Schritt 5: Bindung überprüfen

          In diesem Schritt ist aktiv nichts zu tun. Die Bindungen und die Struktur der Verbindung werden überprüft. Ist das Ergebnis richtig, kann mit Schritt 6 fortgefahren werden, ansonsten geht es zurück zu Schritt 4.

          Schritt 6: Formel

          In das weiße Feld muss die Formel der Verbindung eingegeben werden

          Schritt 7: Name

          In das zweite weiße Feld muss der Name des Stoffs eingegeben werden. (Groß-/Kleinschreibung!)

          Schritt 8: Eigenschaften

          Im Chemiker-Modus müssen die korrekten die richtigen Antworten zu den Anziehungskräften und den daraus resultierenden Eigenschaften des Stoffs ausgewählt werden.
          Baumeister müssen in diesem Schritt nichts mehr tun: die Lösungen werden bereits angezeigt.

          Schritt 9: 3D- Darstellung

          In den meisten Fällen ist die räumliche Darstellung des Stoffes hinterlegt. Diese kann vergrößert / verkleinert oder gedreht werden.

          Schritt 10: Urkunde

          Zusammenfassung der Leistung mit Punktzahl und Note